Charts

Angaben zur Notierung im Primärmarkt

Diese Gattung notiert im Primärmarkt der Börse Düsseldorf. Die Emittenten im Primärmarkt haben sich - durch das Regelwerk der Börse abgesichert - dazu verpflichtet, besondere Transparenz- und Publikationsstandards einzuhalten und den Anleger fortlaufend mit allen wichtigen Informationen rund um das Unternehmen zu unterrichten. Neben der Erfüllung der Listingvoraussetzungen müssen die Emittenten spätestens 6 Monaten nach Ende eines Geschäftsjahres einen testierten Jahresabschluss und spätestens 3 Monate nach Ende eines Geschäftshalbjahres einen Halbjahresfinanzbericht veröffentlichen. Ganz wichtig ist die Pflicht, kurserhebliche Informationen unverzüglich zu veröffentlichen (Quasi-Ad-hoc-Pflicht). Schließlich muss jeder Emittent ein Datenblatt mit den Angaben zu Emittent und Wertpapier erstellen und aktuell halten sowie einen Unternehmenskalender führen. Der Emittent ist verpflichtet, die Dokumente auf seiner Internetseite zur Einsicht bereitzuhalten. Anleger finden die Internetadresse des Emittenten auf der jeweiligen Detailseite der Wertpapiere. Alle im Rahmen des Listings am Primärmarkt zu veröffentlichenden Dokumente finden Sie ebenfalls auf dieser Internetseite.

Stammdaten

Emittent Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG
Herkunft Deutschland
Wertpapiertyp Inhaberschuldverschreibung
Emissionsvolumen 10.000.000 EUR
Stückelung -
Währung EUR
Zinstermin 29.06. gzj.
Fälligkeit 29.06.2026
Laufzeit 10
Kündbar ja
Handelsstart 29.06.2016

Kennzahlen

Rendite Bitte nutzen Sie den Renditerechner

Information

Es liegen derzeit keine Informationen vor.

Sicherheiten

Zugunsten der Gläubiger der o.g. Anleihe gibt es keine besonders vereinbarten Sicherheiten.

Garantien

Zugunsten der Gläubiger der o.g. Anleihe gibt es keine besonders vereinbarten Garantien.

Financial Covenants

Zugunsten der Gläubiger der o.g. Anleihe gibt es keine besonders vereinbarten Covenants.

Non-financial Covenants

Zugunsten der Gläubiger der o.g. Anleihe gibt es Non-financial Covenants.

Cross Default

§ 8 (2)

Jeder Teilschuldverschreibungsgläubiger ist vorbehaltlich der Regelung in § 8 Abs. 3 berechtigt, seine Teilschuldverschreibungen zu kündigen und deren sofortige Rückzahlung zum Nennbetrag, zuzüglich etwaiger bis zum Tage der Rückzahlung aufgelaufener Zinsen zu verlangen, falls ein Gläubiger einer Finanzverbindlichkeit in Höhe von mindestens EUR 1 Mio. aufgrund wesentlicher Pflichtverletzungen der Emittentin - insbesondere Zahlungsausfall - außerordentlich kündigt und/oder Finanzverbindlichkeiten in Höhe von insgesamt EUR 1 Mio. während 4 Wochen ab Fälligkeit oder innerhalb einer gegebenenfalls gewährten Nachfrist nicht erfüllt werden („Cross Default"). Finanzverbindlichkeiten sind zinstragende Verbindlichkeiten der Emittentin. Die Kündigung aufgrund eines Cross Default nach diesem lit. i) kann nur innerhalb von 30 Tagen nach der Mitteilung entsprechend § 10 ausgeübt werden.

 

Negativklausel

Die Emittentin verpflichtet sich, keine Grund- oder Mobiliarpfandrechte oder sonstigen dinglichen Sicherungsrechte (jedes solches Sicherungsrecht ein „Sicherungsrecht") in Bezug auf ihren gesamten Geschäftsbetrieb oder ihr gesamtes Vermögen zur Besicherung gegenwärtiger oder zukünftiger Kapitalmarktverbindlichkeiten, einschließlich hierfür abgegebener Garantien oder Gewährleistungen, zu bestellen, es sei denn, dass die Teilschuldverschreibungen gleichzeitig und im gleichen Rang anteilig an einem solchen Sicherungsrecht teilnehmen oder den Anleihegläubigern andere Sicherungsrechte, die von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als gleichwertige Sicherungsrechte anerkannt werden, gewährt werden. Jedes nach Satz 1 zu leistende Sicherungsrecht kann auch zugunsten einer Person bestellt werden, die insoweit als Treuhänder der Anleihegläubiger handelt.

Diese Verpflichtung findet keine Anwendung auf Sicherungsrechte, (i) die gesetzlich vorgeschrieben sind, oder (ii) die als Voraussetzung für staatliche Genehmigungen erforderlich sind, oder (iii) die eine Kapitalmarktverbindlichkeit besichern, die infolge einer zukünftigen Akquisition eine Verpflichtung der Emittentin wird, sofern diese Kapitalmarktverbindlichkeit nicht im Hinblick auf diese zukünftige Akquisition begründet wurde.

Keine Besicherung im vorstehenden Sinne, und daher nicht von der Negativklausel erfasst, ist die Verbriefung von Zahlungsansprüchen der Emittentin gegen die von ihr Geförderten zum Zwecke des Verkaufs dieser Zahlungsansprüche an Dritte, gegebenenfalls unter Einbeziehung des Angebotes der Wertpapiere an einem Wertpapiermarkt („Asset-backed Securities")

„Kapitalmarktverbindlichkeiten" im Sinne dieser Anleihebedingungen sind Verbindlichkeiten aus der Rückzahlung aufgenommener Geldbeträge, die durch Schuldverschreibungen oder sonstige Wertpapiere mit einer ursprünglichen Laufzeit von mehr als einem Jahr, die an einer Börse oder an einem anerkannten Wertpapiermarkt notiert oder gehandelt werden oder werden können, verbrieft oder verkörpert sind.

 

Ausschüttungssperre

 

Die Emittentin verpflichtet sich, an die unmittelbaren und/oder mittelbaren Gesellschafter, im Sinne von § 138 InsO nahestehende Person und/oder nach §§ 15 ff. AktG verbundene Unternehmen der Emittentin, mit Ausnahme von Tochtergesellschaften, (i) keine Gewinne und/oder sonstige Beträge auszuschütten, solange die für das laufende Jahr anstehende Zinszahlung auf die Teilschuldverschreibungen bzw. anstehende Rückzahlung aufgrund von Kündigungen einzelner Anleihegläubiger oder im Falle der Gesamtfälligkeit der Teilschuldverschreibung noch nicht erfüllt sind und/oder (ii) keine Darlehen und/oder vergleichbare Finanzinstrumente für einen Zeitraum von länger als 3 Monaten zu gewähren, die insgesamt die Höhe des im laufenden Geschäftsjahr zu zahlenden Zinsbetrags auf die Teilschuldverschreibungen übersteigen (Ausschüttungssperre).

Unternehmensdaten

Anschrift Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG
Weißfrauenstr. 12-16
60311 Frankfurt
Telefonnummer 069 - 920 39 45 22
E-Mail
Homepage http://www.deutsche-bildung-invest.de/

Risikohinweis/Disclaimer

Die Börse Düsseldorf weist darauf hin, dass Börsengeschäfte mit Risiken verbunden sind und selbst der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Der Nutzer sollte daher nicht die auf dieser Website enthaltenen allgemeinen Informationen zur Grundlage seiner Anlageentscheidung machen, sondern sich zuvor von seiner Bank oder Sparkasse eingehend unter Berücksichtigung seiner individuellen Vermögens- und Anlagesituation persönlich beraten lassen.

Im Einzelfall kann der Erwerb eines Wertpapiers an spezielle Voraussetzungen wie etwa die Staatsangehörigkeit gebunden sein. Entsprechende Hinweise finden sich im jeweiligen Wertpapierprospekt und können dort von jedem Nutzer nachgelesen werden.

Im übrigen gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen für die Website der Börse Düsseldorf, die Sie hier finden.

Kurse Düsseldorf Neartime

Geld 102,400
Geld-Stk. -
Brief 106,000
Brief-Stk. -
Update 26.08.2019 08:15:58
Letzter 102,400
Zeit 26.08.2019 08:15:57
Änderung 0,00%
Eröffnung 102,400
Vortag 102,400
Tageshoch 102,400
Tagestief 102,400
Volumen -
Jetzt handeln!
x

Jetzt handeln!

Kupon

Kupontyp fest
Zinssatz 4,000%
Kuponperiode jährlich
Nächster Kupon 29.06.2020
Vorheriger Kupon 29.06.2019
Tage seit Kupon 58

Seite drucken Seite empfehlen Die Börsenkurse werden geliefert von GOYAX.de.